Ladeinfrastruktur Tag

Förderungen für Ladeinfrastruktur im Mehrfamilienhaus

Deutschlandweit gibt es verschiedene laufende Förderprogramme, einige bundeslandweit, andere städteweit. Um den Überblick zu behalten, haben wir für Sie hier alle Förderungen aufgelistet, die im Bereich Ausbau von Ladeinfrastruktur wichtig sind.

Förderfähige Bereiche

Die Förderungen von Ladeinfrastruktur spielen eine entscheidende Rolle bei der Elektrifizierung des Verkehrssektors und der Förderung von nachhaltiger Mobilität. Durch gezielte Fördermaßnahmen in den folgenden Bereichen wird die Entwicklung und der Ausbau der Ladeinfrastruktur vorangetrieben, um die Akzeptanz und Nutzung von Elektrofahrzeugen zu steigern und somit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Münchnen Marienplatz

Klimaneutrale Antriebe | München

Seit dem 1. April 2023 unterstützt die Stadt München den Ausbau der Ladeinfrastruktur im gesamten Stadtgebiet. Im Rahmen des Förderprogramms „Klimaneutrale Antriebe“ werden verschiedene Maßnahmen gefördert, darunter Beratungsleistungen und die Installation von Ladepunkten.

Anträge auf Förderung können von Privatpersonen, Unternehmen, Wohnungseigentümergemeinschaften sowie öffentlichen und privaten Organisationen gestellt werden. Beratungsleistungen werden mit 80 Prozent der Kosten unterstützt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Umsetzung mit 40 Prozent der Installationskosten zu fördern.

Charge@BW | Baden-Württemberg

Dank des Förderprogramms Charge@BW haben nun auch WEGs die Möglichkeit, Unterstützung bei der Installation von E-Ladeinfrastruktur zu erhalten. Es stehen Fördermittel zur Verfügung, um vorbereitende Elektroinstallationen zu finanzieren, die den Anschluss von Ladepunkten innerhalb der WEG ermöglichen.

Förderberechtigt sind natürliche und juristische Personen mit Sitz in Baden-Württemberg. Die Förderhöhe liegt bei maximal 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben oder bis zu 2.500 Euro pro Ladepunkt. Die Förderung läuft noch bis zum 30.06.2024.

Stuttgarter Schlossplatz

progres.nrw | Nordrhein-Westfalen

Das Förderprogramm „progres.nrw – Emissionsarme Mobilität“ wird von der Landesregierung als eines der erfolgreichsten Klimaschutz-Förderprogramme in Nordrhein-Westfalen bezeichnet. Seit dem 1. Februar 2024 wird dieses Programm fortgesetzt, was bedeutet, dass ab sofort neue Förderanträge gestellt werden können.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau der Ladeinfrastruktur in Mehrfamilienhäusern, wobei auch Unternehmen und Kommunen Unterstützung erhalten. Nordrhein-Westfalen stellt hierfür insgesamt 23 Millionen Euro zur Verfügung, um die nachhaltige Mobilität in der Region weiter voranzutreiben.

Die Energiewende im Mehrfamilienhaus

Erfahren Sie wie wir Sie bei der Planung von Ladeinfrastruktur oder sogar der sektorenübergreifenden Planung der Energiewende in Ihrem Mehrfamilienhaus unterstützen können!

Ladeinfrastruktur im Mehrfamilienhaus

Sektorenkopplung im Mehrfamilienhaus

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner